Website_Design_NetObjects_Fusion

“Modell - Bau - Schiller”

In dieser Bauphase habe ich das “Aufbaudeck für die achteren Aufbauten” beplankt, die Öffnungen freigeschnitten und die Außenkonturen geschliffen. Außerdem wurden Längs- und Querbalken auf das “Bodenteil für die achteren Aufbauten” geklebt.

Stand nach Bauphase 041

In dieser Bauphase habe ich weitere Längs- und Querbalken auf das “Bodenteil für die achteren Aufbauten” geklebt. Sie sind jetzt komplett. Zum Schluß habe ich das “Basisteil für die achteren Aufbauten” herausgetrennt und die Stellen glatt gefeilt.

Stand nach Bauphase 042

In dieser Bauphase habe ich die “Zweite” Beplankung des Rumpfs weitergeführt. Verwendet werden dabei Holzleisten mit den Abmaßen “0,6x5x275 mm”.

Außerdem habe ich die drei Teile der “achteren Aufbauten” miteinander dauerhaft verbunden (verleimt).

Stand nach Bauphase 043

In dieser Bauphase habe ich die drei Teile der “vorderen Aufbauten” miteinander dauerhaft verbunden (verleimt).

Stand nach Bauphase 044

In dieser Bauphase wurden die ersten Verkleidungsteile aus Messing an die Struktur der vorderen Aufbauten geklebt. Als Klebstoff wurde ein Sekundenkleber verwendet.

Stand nach Bauphase 045

In dieser Bauphase habe ich die “Zweite” Beplankung des Rumpfs vollendet. Anders als in der Original Bauanleitung habe ich auch den Rumpfboden mit den Holzleisten mit den Abmaßen “0,6x5x275 mm” beplankt. Anschließend wurde die Rumpfoberfläche gespachtelt und glatt geschliffen.

Stand nach Bauphase 046

In dieser Bauphase wurden 5 mm breite Streifen aus Aluminium” an die oberste Kante des Rumpfes/Oberdeck geklebt. Sie stehen etwa 1 mm über das Oberdeck hinaus und dienen als auch als Wasserablauf.

Stand nach Bauphase 047

In dieser Bauphase habe ich die “Zweite” Beplankung des Rumpfs vom Knick aus nach obenhin bis zur “Alu-Kante” verlängert.

Stand nach Bauphase 048

Ich habe in dieser Bauphase die beiden Plastik-Formteile an Bug und Heck mit Sekundenkleber an den Rumpf geklebt. Die kleinen Spalten wurden mit Modellbauspachtel gefüllt und mit einem Schleifklotz glatt geschliffen.

Stand nach Bauphase 049

In dieser Bauphase wurden weitere Verkleidungsteile aus Messing an die Struktur der vorderen Aufbauten geklebt. Als Klebstoff wurde ein Sekundenkleber verwendet.

Die Steuerbordseite ist nun komplett verkleidet.

Stand nach Bauphase 050

Das war es für das erste. Weiter geht erst wieder sobald ich genügend Teile bekommen habe bzw. sobald ich das Schlachtschiff “die BISMARCK” fertiggebaut habe.